Seite wählen

Offene Schulungen in Nürnberg und Inhouse-Trainings & Kurse auch in München und Mülheim.

✓ Retusche ✓ Optimierung ✓ Farbkorrekturen ✓ Freistellen ✓ Collagen.
Affinity PHOTO Grundlagen - Schulung für Einsteiger + Umsteiger

Affinity PHOTO – das Alternativprodukt zu „Adobe Photoshop“.

Affinity Photo SchulungErstellen Sie mit Serif Affinity Photo professionelle Collagen, retuschieren Sie Bilder, bereiten Sie Grafiken für den Druck und das Internet auf, oder veredeln Sie Ihre Fotos mit Ebenen-Effekten und vieles mehr! 

Unsere praxiserfahrenen Trainer vermitteln Ihnen alle grundlegenden Funktionen und Tipps für Ihre zukünftigen Arbeiten unter Affinity Photo.

Kennen Sie unsere 'Affinity PAKET Grundlagen-Schulung' ?
Mit unserem Affinity Bunde-Training „Photo · Designer · Publisher“ erstellen Sie selbst Ihre Druckerzeugnisse wie Info-Broschüren, Flyer und Plakate  

Schulungsziel:

In dieser Schulung lernen Bilder zu retuschieren und optimieren, Farbkorrekturen vorzunehmen, Bilder frei zu stellen und zu Bildcollagen zusammenzufügen. Weiterhin erlernen Sie worauf bei der Aufbereitung von Fotos für den professionellen Vierfarbdruck zu achten ist.

Zielgruppe:

  • Einsteiger / Anfänger
  • Marketing-Mitarbeiter
  • allg. Anwender

Empfohlene Voraussetzungen:

  • sicheres Arbeiten unter Windows oder Apple macOS/X
  • keine Grafik/DTP-Vorkenntnisse nötig

Inklusiv-Leistungen:

  • indiv. eingerichteter PC/MAC für jeden Teilnehmer
  • Verpflegung (Frühstück-Snacks, warme und kalte Pausengetränke, sowie das Mittagessen)
  • Teilnahme-Zertifikat

Schulungsinhalte – Tag 1:

  • Die Affinity Produktreihe und Vergleich zum Adobe Portfolio
  • Einführung in Affinity Photo
    • Vergleich Pixelgrafiken vs. Vektor
    • Dateiformate von Pixelgrafiken
  • Benutzeroberfläche
    • Menüleiste
    • Werkzeugleiste
    • Kontextleiste
    • Studiopanels
    • Arbeitsfläche
    • Farbwähler
  • Die fünf Personas

    • Photo
    • Liquify
    • Develop
    • Tone Mapping
    • Export
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten zum Branchenstandard Photoshop und der CC
  • Das Histogramm in Fotografie und Bildbearbeitung
    • Wie begegnet uns Helligkeit in Bildbearbeitung und Fotografie?
    • Wozu braucht man ein Histogramm?
    • Wie liest man ein Histogramm?
    • Was genau versteht man unter Helligkeit und Kontrast?
  • Helligkeits- und Kontrastanpassungen in Affinity Photo
    • Tonwertkorrektur
      • Übungen mit unter-, überbelichteten und kontrastarmen Bildern
      • Erläutern der fotografischen Motivation korrekt belichteter Bilder
    • Gradationskurven
      • Übungen mit unter-, überbelichteten und kontrastarmen Bildern
      • Eingehen auf erweiterte Möglichkeiten gegenüber der Tonwertkorrektur
  • Grundlagen der Farbenlehre und wichtige Farbbegriffe
    • Was genau ist Farbe?
  • Wie wird Farbe in der Bildbearbeitung dargestellt
    • Pixel und Subpixel
    • Anzahl der darstellbaren Farben
    • Farbsysteme: RGB vs CMYK
  • Essentielle Begriffe der Farbenlehre
    • Der Farbkreis
    • HSL: Hue, Saturation, Lightness
    • Dynamik, Leuchtkraft
    • Farbtiefe (JPEG 8 Bit vs. RAW)
  • Farbe und Wahrnehmungspsychologie
    • Anwendungen von Farbe aus technischer Sicht
    • Anwendungen von Farbe aus künstlerischer Sicht
  • Farben wählen in Affinity Photo
    • Farbrad
    • Farbschieber
    • Spektrumfelder
    • HEX/HTML-Code
    • Farbfelder
  • Farb- und Kontrastanpassungen:
    • Schatten/Lichter aufhellen
    • Dunst reduzieren
    • Klarheit-Filter
    • Vignettierung hinzufügen/entfernen
    • Schärfen
    • Rauschen hinzufügen/entfernen
    • Schwarz-Weiß
    • Weißabgleich
    • Leuchtkraft
    • Farbbalance
    • Split-Toning/Teiltönung
    • Umfärben
    • HSL
    • Selektive Farbkorrektur

Schulungsinhalte – Tag 2:

  • Bildstile – kombiniertes Anwenden der an Tag 1 erlernten Anpassungsebenen/Filter zum Erstellen von Bildlooks
    • Altes S/W-Bild simulieren
    • S/W-Bild mit Sepia-Look
    • S/W-mit Split-Toning
    • Retro-Look
    • Colorkey-Effekt mittels HSL/Einstellungsebene
    • Verrechnungs/Mischmodi und Verlaufswerkzeug
  • Praxisbeispiele aus weiteren Bereichen der Bildbearbeitung:
    • Umfärbungen
    • einfache Formen
    • komplexe Formen
  • Exkurs: Auswahlen
    • Vorstellen der verschiedenen Auswahlwerkzeuge
    • Auswahlen vergrößern und verkleinern
    • Besonderheiten von Schnellauswahlwerkzeug und „Zauberstab“
  • Exkurs: Transparenzen
    • Alpha-Kanal
    • JPEG vs. PNG
    • div. Beispiele
  • Retuschen
    • Grundlagen
    • Häufige Fehler
    • Kleinere Objekte retuschieren
    • Mittelgroße Objekte retuschieren
    • Elemente duplizieren
    • Intelligentes Klonen
  • Beauty-Retuschen
    • Hautmakel entfernen
    • Hautrötungen reduzieren
    • Zähne bleichen
    • Rote Augen korrigieren
    • Dodge & Burn
    • Modellieren in der Liquify-Persona
  • Panorama-Fotografie
    • Anwendungsfälle
    • Grundlagen
    • Häufige Fehler
    • Errechnen eines Panoramas anhand von 8 Beispielfotos
  • Arbeiten mit Ebenen
    • Grundlagen
    • Öffnen einer .PSD in Affinity Photo
      • Organisieren
      • Ausblenden
      • Benennen
    • Ebeneneffekte
      • Vorstellen der wichtigsten Ebenenstile/Ebeneneffekte für Bild und Textebenen
    • Ebenenmasken
      • Am Beispiel: Überblenden zweier Bilder zu einem Websitebanner
      • Grundlagen von Ebenenmasken
      • Arbeitsfläche verändern
      • Typografie-Werkzeuge
      • Webgerechtes Abspeichern von Bildern
  • Rohdatenbearbeitung
    • JPEG vs. RAW: Vorteile und Nachteile
    • RAW-Dateiformate
    • Rohdatenworkflow in der professionellen Fotografie und Bildbearbeitung
    • RAW-Tools: Lightroom, Photoshop, Capture One, … Affinity Photo?
  • Die Develop-Persona in Affinity Photo
    • Entwickeln mehrerer RAW-Dateien unterschiedlicher Kamerahersteller (Sony, Pentax, Canon) und Erläutern der einzelnen Regler
    • Verdeutlichen des massiven Dynamikumfangs anhand zahlreicher Beispiele
  • Ausblick
  • Hilfreiche Tipps & Tricks

Verfügbare Plattformen:

Microsoft Windows und Apple macOS/X 

Kurssprache:

Deutsch

Dauer:

2 Tage á 8 Unterrichtsstunden.(1)
(9:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr)

Weiter zu den Details…